Skip to main content

News

IDRF Mitgliedertagung im Mai 2019: Nutzung von Synergien, neuen Geschäftsmodellen und innovativen Technologien

15.05.2019


Rund 140 Teilnehmer nahmen an der Mitgliedertagung der IDRF teil

Andreas Mundsinger (Geschäftsführer GBAA) und Peter Gatz (Vorsitzender GBAA) vertraten die German Business Aviation Association (GBAA) am 14. Mai 2019 auf der Mitgliedertagung der Interessengemeinschaft der regionalen Flugplätze (IDRF) in Lübeck.

 

Synergien zwischen Business Aviation und regionalen Flugplätzen

Die gemeinsam von GBAA, IDRF sowie AOPA (Aircraft Owners and Pilots Association) in Auftrag gegebene Studie „Dezentrale Luftfahrt in Deutschland“ war zentrales Thema einer Podiumsdiskussion und mehrerer Gespräche in einem breiten Teilnehmerkreis. Dabei setzten sich Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auch mit neuen Technologien und Geschäftsmodellen der Linien- und Individual-Luftfahrt auseinander. Deutlich wurde dabei: Die Zusammenarbeit zwischen den Betreibern regionaler Flugplätze und denen der Business Aviation muss zum Wohle der Konnektivität verstärkt werden.

 

Entwicklung der Luftfahrt in Deutschland

Die Nutzung der Synergien aus dieser Zusammenarbeit ermöglicht eine Verbesserung der dezentralen Mobilität für den Passagierverkehr. Sie ist daher besonders für die Wirtschaft von Regionen ohne nahegelegenen großen Verkehrsflughafen essentiell. Gegenteilig kann die befürchtete Konzentration der Luftfahrtbranche auf einige wenige große Airlines zu einem Worst-Case-Szenario für die gesamte Mobilität im Reiseverkehr führen. Neue Antriebskonzepte aus dem Bereich Elektro- und Hybridantriebe, nachhaltige Flugkraftstoffe und die Entwicklungen beim autonomen Fliegen wurden dem gegenüber als Faktoren des möglichen Auftriebs diskutiert.

 

 

Zurück